Niemals geht man so ganz…

09.06.13

Zwischen der Partien der Lorcher Zweiten und der Lorcher Ersten Mannschaft hieß es gleich für mehrere Trainer und Spieler der Aktiven „Auf Wiedersehen“ zu sagen: Verabschiedet wurden von Vorstand Peter Mathussek zuerst die langjährigen Spieler Sandro Sciurba (20 Jahre als Aktiver Spieler bei den SF Lorch), Salvatore Bevilacqua (6 Jahre), Erdinc Güntay (3 Jahre), Tuna Tözge (1 ½ Jahre), Mladen Gojkovic (18 Jahre), Benjamin Oechsle (26 ½ Jahre), Timo Oechsle (26 ½ Jahre) und Markus Klenk (13 Jahre). Bei beiden Letzteren war es gleichzeitig eine Verabschiedung aus dem Aktiven-Fussball sowie ein Einstieg ins Trainergeschäft: Timo Oechsle und Markus Klenk übernehmen zur neuen Saison die SFL II und lösen somit den ebenfalls verabschiedeten Michael Darby nach 2 Jahren ab. Nach 3 Jahren wird Chefcoach Jürgen Hoppe die Sportfreunde ebenfalls in Richtung seines Heimatvereins TSB Schwäbisch Gmünd verlassen und wurde nach den Plätzen 3, 2 und 4 ebenfalls gebührend von allen Verantwortlichen und der Mannschaft verabschiedet.

30. Spieltag: SF Lorch II – FC NW-Treff Bettringen 3:3

09.06.13 Es sollte wohl nicht mehr sein…!

Mit einem sinnbildlichen Ergebnis für die gesamte Saison verabschiedeten die SFL II sich in die Sommerpause. Eine 3:0-Halbzeitführung konnte nicht über die Zeit gebracht werden und man verpasste erneut fahrlässig den dreifachen Punktgewinn. In Hälfte eins sorgte die SFL jedoch noch für klare Verhältnisse: Nach einer viertel Stunde sorgte Timo Oechsle für die 1:0-Führung und verabschiedete sich so gebührend in seinen erste Trainer-Tätigkeit bei den Sportfreunden. Nach einer halben Stunde erhöhte der ebenfalls zu verabschiedende Salva Bevilacqua auf 2:0, ehe er mit dem Halbzeitpfiff das 3:0 erzielte. Es schien alles in trockenen Tüchern, doch direkt nach Wiederanpfiff verkürzten die Gäste auf 1:3, kamen in der 67. Minute auf 2:3 heran und trafen zehn Minuten vor dem Ende auch noch zum 3:3 Ausgleich. Es sollte wohl in diesem Jahr einfach nicht mehr sein…

Lorch - Nord_WestLorch - HSVLorch - HSV

Alle Bilder gibts auf facebook.

SFL:

Herderich – Schramm , Schwenger, Roller – Y. Maier, Wesp, B. Oechsle, Pusch (63. Kuppinger) – T.Oechsle – Anderschitz (81. Hilger), Bevilacqua (53. S. Sciurba)

29. Spieltag: Kreisliga A, B

02.06.13 Rabenschwarzes Wochenende für die Sportfreunde

Als ob es nicht gereicht hätte, dass der Löwenmarkt für die Sportfreunde buchstäblich ins Wasser fiel, präsentierten sich beide Lorcher Teams am Sonntag desolat und verloren ihre Spiele folgerichtig mit 0:4 in Hofherrnweiler und 0:5 in Waldhausen. Auch wenn in beiden Partien Möglichkeiten zur Ergebniskosmetik da waren, wollten und sollten die SFL an diesem Wochenende nicht belohnt werden.

Saisonabschluss

Am kommenden Wochenende geht der Blick für die Sportfreunde aber wieder gerade nach vorne, denn der Saisonabschluss mit dem letzten Heimspiel steht vor der Tür. Hier wollen sich die Jungs nochmals gebührend von ihren Trainern verabschieden und mit allen Fans und Zuschauern zusammen eine turbulente Saison ausklingen lassen.

28. Spieltag: SF Lorch II – TSF Geschwend 2:3 (0:0)

26.05.13 Tiefschlaf nach dem Seitenwechsel

Nachdem die Sportfreunde die Partie in Hälfte eins noch ausgeglichen gestalten konnten und dabei selbst gute Möglichkeiten hatte, verschlief man den Start zur zweiten Halbzeit komplett. 0:3 stand es gut zwanzig Minuten nach Wiederanpfiff und die Gäste aus Gschwend lagen fast uneinholbar vorne. Dass die Sportfreunde es doch besser können, stellen sie in der verbleibenden Spielzeit unter Beweis. Andi Schamberger und Matthias Wahl besorgte per Doppelschlag das 1- und 2:3 und ließen bei den SFL damit nochmals einen Funken Hoffnung aufkommen, der mit dem Schlusspfiff jedoch im Keim erstickt wurde.

SFL: Machau – Y. Maier, Wesp, T. Maier – Kuppinger, Schramm, Anderschitz (70. Kara) M. Wahl, Bauer (61. Schultheiß) – Yavuz, Schamberger (73. Eraydin).

Nachholspiel vom 20. Spieltag: FC Durlangen – SF Lorch 3:1 (1:0)

20.05.13 Die Luft scheint raus!

Im Nachbarduell der Kellerkinder der Kreisliga-B konnten die Sportfreunde die Partie erneut nicht für sich entscheiden und gingen wieder mit leeren Händen vom Platz. Nachdem Matthias Wahl kurz nach der Pause noch die FC-Führung egalisieren konnten, brachte man sich in der Folgezeit oft selbst in Bedrängnis und ermöglichte den Hausherren so für die Vorentscheidung zu sorgen.

SFL:

Hilger – Y. Maier, Gojkovic, T. Maier – Bauer, Anderschitz, B. Oechsle, M. Wahl, Y. Yavuz (70. Schultheiss) – Schamberger (46. Eraydin), Bevilacqua.

27. Spieltag: SV Pfahlbronn - SF Lorch II 2:1 (1:0)

12.05.13 Zu späte Reaktion!

Beinahe hätte die Lorcher Zweite noch Punkte aus Pfahlbronn entführen können, doch der Anschlusstreffer per direktem Freistoss durch Yasin Yavuz kam am diesem Tag zu spät. Lange Zeit stand es nur 1:0 für die Hausherren, doch konnte sich in den entscheidenden Szenen nicht durchsetzen und agierte zu harmlos. Das 2:0 war quasi die Vorentscheidung für den SVP.

SFL:
Hilger - Y. Maier, Gojkovic, Roller - Eraydin (50. Kuppinger), Kara, Schramm (80. Pusch), Anderschitz, T. Maier (65. Heinzmann) - Yavuz, M. Wahl

26. Spieltag: SF Lorch II – TSV Großdeinbach 0:4 (0:1)

05.05.13 Die Berg- und Talfahrt hält an!

Die Leistungsschwankungen der SFL II halten an. Nachdem man sich gegen den TV Straßdorf noch achtbar schlug und sich eigentlich hätte Selbstvertrauen holen müssen, so offenbarte man zuhause gegen den TSV Großdeinbach erneut große Probleme in der Defensivarbeit. Der Pausenrückstand war knapp aber nicht unverdient nachdem die Gäste bereits per Elfmeter an SFL-Keeper Machau gescheitert waren. Vor dem 0:1 verursachte der Lorcher Schlussmann allerdings unglücklich die Ecke für den TSV. In Hälfte zwei rannte Lorch zwar an, kam jedoch nur noch zu einem Aluminiumtreffer und vergaß in der verbleibenden Spielzeit fahrlässig die eigene Rückwärtsbewegung. Ab der 70. Minute erhöhten die Gäste in nur fünf Minuten auf 0:4 und nahm verdiente 3 Punkte mit vom Lorcher Goldwasen.

SFL: Machau – Schramm, Roller, T. Maier (72. Eraydin) – Bauer, Anderschitz, Kara, M. Wahl (46. Kuppinger), Bevilacqua – Yavuz, Schamberger.

25. Spieltag: TV Straßdorf – SF Lorch II 3:2 (0:1)

28.04.13 Lorch schrammt haarscharf am Achtungserfolg vorbei

Der Drittletzte zu Gast beim Tabellenführer – Eigentlich eine klare Angelegenheit sollte man denken, doch die Zweite der SFL bot die Stirn und musste eine Last-Minute-Niederlage hinnehmen. Die Sportfreunde zogen sich weit zurück und lauerten auf Konter. Eine Taktische Marschrichtung, die in Hälfte eins voll aufging und die SFL durch Andreas Schamberger mit 1:0 in Führung gingen. Erst in der 60. Minute musste man den Ausgleich hinnehmen, doch wiederum Andreas Schamberger war es, der die erneute Lorcher Führung erzielte. Der überragende Lorcher Keeper Dominik Machau brachte die Hausherren das ein ums andere Mal zur Verzweiflung, war jedoch beim 2:2-Ausgleich und dem 3:2 in der Nachspielzeit machtlos. Zwar stand die Lorch Zweite am Ende mit leeren Händen da, die Art und Weise macht jedoch Mut für die nächsten Aufgaben.

SFL: Machau – Y. Maier, Darby, Roller (89. Pusch) – Kuppinger, Schramm, Anderschitz, T. Maier, Bauer – M. Wahl, Schamberger

Nachholspiel vom 12. Spieltag: TSF Gschwend - SF Lorch II 0:2 (0:0)

24.04.13 Lorch II kann doch noch siegen, der erste Sieg nach acht Spielen Durststrecke!

Beim Nachholspiel unter der Woche gegen Gschwend  konnte die Lorcher Zweite endlich wieder drei Punkte einfahren. Nicht unverdient schlug man die Gschwender auf eigenem Platz mit 2:0.

Wie im Spiel gegen Waldstetten agierten die Lorcher wieder mit einer  Dreierkette und einem Fünfer Mittelfeld. Für den erkrankten L. Huber rückte Kapitän Roller in die Dreierkette. Kuppinger und Gojkovic  saßen angeschlagen nur auf der Bank. Schramm zeigte sich im zweiten Spiel nach seiner Verletzung auf der „Sechs“ robust und zweikampfstark. In Hälfte eins erspielten sich die Lorcher einige Torchancen, doch sowohl Wahl wie auch Bauer, konnten gute Gelegenheiten nicht nutzen. Lorch war die bessere Mannschaft, lediglich mit dem Gschwender Spielmacher hatten die Lorcher ihre Mühe. Nach 30 Minuten kam bereits Pusch für Eraydin in die Partie. Der zweikampfstarke Pusch hatte den Gschwender Spielmacher besser im Griff. Gschwend konnte sich in den ersten 45 Minuten keine klare Torchance erspielen. Mit 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause bestimmt Gschwend die Partie, die Lorcher bettelten quasi um ein Gegentor. Glücklicherweise überstanden die Lorcher die Gschwender Drangphase unbeschadet und kamen wieder besser ins Spiel. Nachdem Schamberger zwei klare Torchancen nicht im Gehäuse unterbringen konnte, erlöste Steffen Bauer 15 Minuten vor Schluss die Lorcher, nach einer tollen Einzelleistung, mit dem 1:0 aus spitzem Winkel. Lorch lies nun nichts mehr anbrennen und konnte kurz vor Schluss noch einen Konter über Matze Wahl zum 2:0 verwerten. Eine kämpferisch, phasenweise auch spielerisch gute Leitung der Lorcher Zweiten, die Hoffnung macht sich in den kommenden Wochen noch weiter in der Tabelle aus dem Keller nach oben zu schieben. Weiter so Männer.  

SFL: Hilger – Y. Maier, Darby (88. Kuppinger), Roller – Schramm, Kara, Eraydin (30. Pusch), Bauer, Anderschitz 75.( T. Maier) – Schamberger, Wahl

24. Spieltag: SF Lorch II – TSGV Waldstetten II 3:3 (1:1)

21.04.13 Erkämpfter Punktgewinn!

Nach der bösen Klatsche in Bettringen zeigte die Lorcher Zweite am vergangen Sonntag eine gute Reaktion und erkämpfte sich einen Zähler gegen die Bezirksliga-Reserve aus Waldstetten. Die junge Lorcher Truppe musste nach zwanzig Minuten zwar erneut einem Rückstand nach einer Standardsituation hinterherlaufen, den verdienten Ausgleich besorgte aber Andy Schamberger nach starker Einzelleistung kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel und dem erneut schnellen Gegentreffer gelang Mittelfeld-Ackerer Deniz Kara das 2:2. In der 69. Minute kamen die Sportfreunde sogar auf die Siegerstraße, da ein Waldstetter Akteur ins eigene Tor köpfte und die Hausherren nun 3:2 vorne waren. Leider konnten die SFL das Ergebnis nicht über die Zeit bringen und mussten neun Minuten vor Schluss den 3:3-Endstand hinnehmen.

SFL:

Machau – Y. Maier, Darby, L. Huber – Kuppinger (88. Eraydin), Schramm, Kara, Anderschitz (46. T. Maier), Bauer – M. Wahl, Schamberger.

23. Spieltag: SG Bettringen II – SF Lorch II 8:1 (4:0)

14.04.13 Nichts zu holen für die SFL!

Der Ligakrösus der Kreisliga-B I trifft auch weiterhin nach Belieben. Auch die Sportfreunde Lorch mussten diese schmerzhafte Erfahrung gegen die Tormaschine der Liga machen und hatten dem auch nichts entgegen zu setzen. Für den Lorcher Ehrentreffer sorgte Matthias Wahl kurz vor dem Spielende.

SFL: Hilger – Roller, Y. Maier, Gojkovic, Huber – Kuppinger, Kara, Wesp, Bauer – Schamberger, M. Wahl.

22.Spieltag: Spielfrei

07.04.13 Kein Spiel der zweiten Mannschaft

21. Spieltag: SF Loch II - TSGV Rechberg 0:1 (0:0)

01.04.13 0:1 – Die erneut bittere Erkenntnis!

Wieder reichte es für die Lorcher Zweite nicht zum Punktgewinn und wieder wurde die Partie erst kurz vor Schluss nach einer Standardsituation entschieden, obwohl man beim Stande von 0:0 seine Möglichkeiten hatte. Teilweise zeigte man sic h ebenbürtig, teilweise zeigte man erneute Schwächen im Defensivverbund. Die Lorcher Zweite kommt einfach nicht in Tritt und so sollte das spielfreie Wochenende dringend genutzt werden um Wunden zu lecken und sich auf das Spiel beim Ligakrösus Bettringen vorzubereiten.

SFL:

Hilger – Y. Maier, Gojkovic, Roller, L. Huber – T. Maier (46. Kara), Anderschitz (70. Kuppinger), Wesp, Bauer – M. Wahl, Schamberger.

20. Spieltag: FC Durlangen - SF Lorch II ABGESAGT

31.03.13

Spiel witterungsbedingt veregt!

19. Spieltag: SF Lorch II – FC Alfdorf 0:1 (0:0)

24.03.13 Lange Zeit die Stirn geboten!

Der FC Alfdorf mischt nach dem Auswärtssieg in Lorch weiter im Titelrennen der Kreisliga-B mit. Zuvor musste man jedoch mit den SFL II einen harten Brocken aus dem Weg räumen. Trotz Feld- und Chancenüberlegenheit dauerte es bis zur 73. Minute ehe die Gäste nach einer Standardsituation den Treffer des Tages erzielten. Die Lorcher Zweite zeigte bis zuletzt Biss und Einsatz und wieder eine Steigerung zur Vorwoche.

Lorch - Alfdorf

 

SFL:
Machau – Y. Maier, Gojkovic, D.Wahl, Huber – T. Maier (80. Eraydin), Anderschitz, Wesp, Bauer – M. Wahl, Schamberger.

18. Spieltag: TSK Türkgücü Schwäbisch Gmünd - SF Lorch II 6:2 (2:0)

17.03.13 Lorch II verliert deutlich gegen Türkgücü!

Nach dem starken Auftritt am in der Vorwoche enttäuschten die SFL II auf dem ungeliebten Kunstrasen im Schwerzer über weiter Strecken der Partie. In Hälfte eins konnte man in der Offensive fast keine Akzente setzen und lag verdient mit 0:2 zurück. In Hälfte zwei wurde zwar mutiger, lud in der Defensive die Hausherren jedoch teilweise zu Toren ein und hatte im Vorwärtsgang nicht genug Durchschlagskraft um den TSK in arge Bedrängnis zu bringen. Allein Abwehrrecke Daniel Wahl konnte für Ergebniskorrektur sorgen, die die schwache Leistung der Gäste jedoch nicht verbergen konnte.

SFL: Machau – Y. Maier, D.Wahl, Gojkovic (52. Huber), Roller – T. Maier (82. Eraydin), Kara, Güntay, Bauer – Yavuz (68. Schamberger), M. Wahl.

Nachholspiel 17. Spieltag: SF Lorch II – TV Weiler i.d.B. 1:1 (0:1)

10.03.13 1:1 gewonnen!

Auf dem Papier ein ernüchterndes Ergebnis, aufgrund der Tatsache, das die Bezirksliga-Elf des TVW jedoch spielfrei war ein tolles Resultat für die junge Lorcher Zweite, da die Gäste den ein oder anderen Akteur aus der ersten Mannschaft auf dem Eis hatten. Von Beginn an schlugen sich die SFL wacker und hielten klasse dagegen. Auch der 0:1-Rückstand nach einem Distanzschuss brachte die Darby-Elf nicht wirklich aus dem Konzept. Im Gegenteil: Man spielte frech nach vorne und versuchte den TVW ein um das andere Mal in Verlegenheit zu bringen. Zum Erfolgserlebnis brauchte es dann jedoch einen Foulelfmeter, den Dennis Schwenger eiskalt verwandelte und den Sportfreunden somit einen hoch verdienten und stark erkämpften Punkt einbrachte.

SFL: Machau – Y. Maier, Gojkovic (75. Finster), D. Wahl, L. Huber (65. J. Huber) – Heinzmann (60. T. Maier), Kara, Schwenger, Bauer - Anderschitz, Schamberger.

Nachholspiele terminiert!

07.03.13 Für die beiden ausgefallenen Partien vom 03. März wurden die Nachholtermine nun festgelegt!

Die Lorcher Zweite spielt am Mittwoch den 24.04. um 18.00 Uhr bei den TSF Gschwend.

Gschwend - Lorch

Die Erste hingegen spielt am 30.04.2013. um 18.00 Uhr in Schechingen! 

Schechingen - Lorch

17. Spieltag: SF Lorch II - TV Weiler i.d.B. II

02.12.12 Witterungsbedingt verlegt!

Sowohl die Kreisliga B Partie Lorch II gegen TV Weiler i.d.B. II, wie auch die Begegnung SF Lorch gegen Germania Bargau II entfallen aufgrund des schlechten Wetters. Der Platz ist unbespielbar. Die Begegnungen werden 2013 nachgeholt.

16. Spieltag: TSGV Rechberg - SF Lorch II 4:2 (2:2)

24.11.12 Unnötige Niederlage!

Der Zweite Anzug der SFL kommt einfach nicht in Fahrt und man musste erneut eine Niederlage gegen ein Gegner hinnehmen, der sicherlich alles andere als haushoch überlegen war. Nachdem man früh in Rückstand geriet, konnte man die Partie sogar zunächst drehen: Nach dem Ausgleich durch Fabio Sciurba ging man kurz darauf sogar mit 2:1 in Führung. Ein TSGV-Abwehrspieler bugsierte das Leder unter Bedrängnis von Zissakis ins eigene Tor. Wie so oft konnte man jedoch die Führung nicht verteidigen und musste noch vor der Pause nach einem Eckball den Ausgleich hinnehmen. Nach der Pause war von den SFL nicht mehr viel zu sehen und die Hausherren verschafften sich vor allem durch die harte Gangart Respekt und Spielanteile. Das 3:2 und 4:2 für den TSGV fiel aus Lorcher Sicht schlicht weg zu einfach und teilweise stand man dem Gegner fast schon Spalier. Auch hier gilt es sich im kommenden Heimspiel gegen Weiler II nochmal Selbstvertrauen für die Rückrunde zu holen!

SFL: Hilger – Y. Maier, Roller, Knecht, Steffen Bauer – T. Maier (15. Pusch), Kara, F. Sciurba, Eraydin (64. J. Huber) – Schamberger, Zissakis (81. Seibold).

15. Spieltag: SV Frickenhofen - SF Lorch II 3:1 (2:0)

18.11.12 Zu spät aufgewacht!

Nachdem man in den letzten Wochen oft selbst in Führung lag und dann Punkte verschenkte lief es in Frickenhofen für die Lorcher Zweite fast anders herum. Die erste Hälfte verschlief man komplett und musste früh auf den verletzten Anderschitz verzichten, die zweite Hälfte versuchte man nochmals alles um die Partie zu kippen. Einzig Andreas Schamberger hätte in den ersten 45 Minuten für Lorch treffen müssen, hatte jedoch Pech im Abschluss. In der 68. Minute kassierte man das vorentscheidende 3:0, gab sich aber dennoch nicht auf. Zehn Minuten vor dem Ende scheiterte Wahl am Pfosten, ehe Schamberger den Anschlusstreffer erzielte. Für einen Punktgewinn kam der Treffer leider zu spät.

SFL: Machau – Roller (68. Zissakis), Knecht, Gojkovic, Y. Maier – Heinzmann (76. Pusch), Anderschitz (23. Huber), Schwenger, Steffen Bauer - Schamberger, M. Wahl.

14. Spieltag: FC Nord-West-Treff Bettringen – SF Lorch II 2:3 (1:2)

11.11.12 Endlich - der lang ersehnte Dreier!

Auf dem frisch verlegten Bettringer Kunstrasen traten die Sportfreunde am vergangenen Sonntag nur mit einem Ziel an: Endlich wieder einen Dreier einzufahren. Nachdem man zuletzt bittere Niederlagen, in Spielen in denen man meist führte,  hinnehmen musste, sollte endlich wieder ein Sieg gelingen. Gesagt – getan: Einen langen Ball von Keeper Machau verwertete Toni Zissakis bereits nach fünf Minuten zur 1:0-Führung. Nach einer knappen halben Stunde erhöhte Yasin Yavuz auf 2:0, nachdem er von Patrick Anderschitz schön in Szene gesetzt wurde. Kurz vor der Pause musste man zwar den Anschluss hinnehmen, stellte bis dahin jedoch das bessere Team. Zu Beginn der zweiten Hälfte schenkten sich beide Teams nicht viel und es dauerte bis zur 70. Minute in der aber erneut die Hausherren jubeln durften. Lorch hatte wieder einen zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben! Knapp zehn Minuten später zeigte der Unparteiische dann auf den Punkt und es gab Strafstoß für die Sportfreunde. Dennis Schwenger traf zur 3:2-Führung, zum verdienten und umjubelten Endstand und zu lang ersehnten drei Punkten für die SFL II.

SFL:

Machau – Knecht, Gojkovic, Wesp, Roller (83. Eraydin)– Heinzmann (56. Huber), Schwenger, Anderschitz, Steffen Bauer – Yasin Yavuz, Zissakis (75. Schamberger).

13. Spieltag: SF Lorch II – TSV Waldhausen 3:4 (2:0)

04.11.12 Erneut 2-Tore-Vorsprung verspielt!

Von Kopfschütteln bis Verzweiflung, dies war wohl die allgemeine Stimmungslage nach der schmerzhaften Derbyniederlage gegen den Vorstadtclub am vergangenen Sonntag. Nach Halbzeit eins führte man durch Tore von Matthias Wahl und Benni Oechsle  bereits mit 2:0 und die Gäste wirkten eher harmlos.

Lorch - Waldhausen

Nach dem Seitenwechsel ging es jedoch rund auf dem schmierigen Goldwasen. Zunächst kam Waldhausen zum Anschlusstreffer und dezimierte sich mit glatt Rot nur fünf Minuten später selbst. In Unterzahl kam der TSV sogar zum 2:2-Ausgleich und kurz darauf gelang sogar der 2:3-Führungstreffer nach Foulelfmeter. Matthias Wahl traf zehn Minuten vor dem Ende noch zum Ausgleich, bevor es erneut Elfmeter für Waldhausen gab und Wahl im Anschluss ebenfalls mit Rot vom Feld musste. Die Gäste verwandelten den Elfer zur Entscheidung und standen so als Sieger einer kuriosen Partie fest, in der der ein oder andere inklusive des Schiedsrichters nicht nur Probleme mit dem schwer bespielbaren Platz hatte.

SFL:

Machau – Huber, Gojkovic, Wesp, Schramm (77. T. Maier) – Kara, B. Oechsle, Anderschitz (88. Zissakis), Steffen Bauer – M. Wahl, Schamberger.

Hier finden Sie weitere Bilder des Derbys

12. Spieltag: TSF Gschwend - SF Lorch II

28.10.12 Witterungsbedingt verlegt!

Das Spiel wird im nächsten Jahr 2013 nachgeholt.

11. Spieltag: SF Lorch II – SV Pfahlbronn 2:2 (1:0)

21.10.12 Zwei Punkte verschenkt!

Die Lorcher Zweite konnte sich trotz einer phasenweisen ansehnlichen Leistung erneut nicht belohnen und gab eine 2:0-Führung gegen eigentlich harmlose Gäste aus der Hand.

Lorch - Pfahlbronn

Lorch begann konzentriert, kombinierte sich oft über Deniz Kara auf der rechten Seite durch und kam auch zu Möglichkeiten. Pech hatte Benni Oechsle der mit einem schönen Distanzschuss nur den Pfosten traf. Nach einer halben Stunde durften die SFL dann aber jubeln. Toller Spielzug über rechts durch Oechsle, Kara und Yannick Maier, der scharf auf Matthias Wahl flankte und dieser per Flugkopfball zur Führung traf. Nach der Pause war zunächst wieder Lorch am Drücker und wieder einen knappe halbe Stunde nach dem Anpfiff erhöhte wieder Wahl auf 2:0. Die Vorentscheidung schien gefallen, die Partie enschieden. Doch nur kurz darauf bugsierte Kapitän Wesp das Leder unglücklich ins eigene Gehäuse und Pfahlbronn war wieder im Rennen. Zehn Minuten vor dem Ende nutzten die Gäste dann die Verunsicherung der SFL aus und trafen zum 2:2 Ausgleich. Ein bitterer Zwei-Punkteverlust, der auch noch unnötig zugleich war.

SFL:

Machau – Y. Maier, D. Wahl, Wesp, Schramm – Kara (75. Heinzmann), B. Oechsle, Anderschitz, Steffen Bauer (84. Zissakis) – M. Wahl, Schamberger (60. Huber).

Mehr Bilder gibt es unter diesem Link.

10. Spieltag: TSV Großdeinbach - SF Lorch II 6:1 (5:1)

14.10.12 Desolate erste Hälfte!

Stark ersatzgeschwächt reiste die Lorcher Zweite am vergangenen Sonntag zum A-Liga-Absteiger nach Großdeinbach und stand bereits nach 45 Minuten als Verlierer fest. Zu viele individuelle Fehler ermöglichten den Hausherren in regelmäßigen Abständen gefährlich vor das Lorcher Gehäuse zu kommen. Gerade eine Minute war gespielt als Hilger überwunden war und die Sportfreunde einen Start in die Partie erwischten, der unglücklicher nicht hätte sein können. Positiv war fast nur der sehenswerte Freistoßtreffer von Steffen Bauer zum zwischenzeitlichen Anschluss. Erst nach der Pause und deutlichen Worten in der Kabine gingen die SFL beherzter zu Werke und zeigten, dass es auch anders geht. Das Ergebnis noch maßgeblich zu korrigieren war an diesem Tag leider nicht mehr drin.

SFL:

Hilger – Breitenbücher, Gojkovic, Wesp, Schramm – T. Maier (75. Darby), Kara, Pusch, Steffen Bauer – Zissakis, Schamberger.

9. Spieltag: SF Lorch II - TV Straßdorf

07.10.12 Eine Niederlage die Mut macht!

Auch wenn man am Ende wieder mit leeren Händen da stand, kann die Lorcher Zweite schon fast stolz auf das geleistete am vergangenen Sonntag sein. Lange bot man einem der Topfavoriten der Liga die Stirn und hatte kurz vor der Halbzeit sogar selbst die Möglichkeit um für eine faustdicke Überraschung zu sorgen. Den Treffer des Tages für die Gäste besorgte Ex-Oberliga-Spielmacher Ertac Seskir per Foulelfmeter in der 65. Minute gegen eine kämpferisch bestens aufgelegte Lorcher Elf, die Mut für die kommenden Aufgaben und viel Werbung für sich machte!

SFL: Machau – Huber, Gojkovic, Wesp, Steffen Bauer – Heinzmann, Schramm, Anderschitz, T. Maier (46. S. Sciurba) – Kara, Schamberger (74. Zissakis).

8. Spieltag:SF Lorch II - FC Durlangen 1:2 (1:1)

03.10.12 Negativtrend hält an!

Seit fünf Spielen warten die SFL II nun bereits auf einen Sieg, die letzten vier Spiele blieb man gar ohne Punktgewinn und befindet sich nach einem eigentlich guten Saisonstart im Negativtrend.

Gegen den FC Durlangen war jedoch auch viel Pech dabei. Nachdem  Andreas Schamberger nach einer halben Stunde das 1:0 erzielte, war man gerade fertig mit dem Jubeln als es schon wieder 1:1 stand. Wie auch in den Spielen zuvor musste man einen völlig unnötigen Gegentreffer hinnehmen, anstatt aus einer sicheren Führung zu agieren. In einer zerfahrenen zweiten Halbzeit ging es hoch her. Harte Tacklings und strittige Situationen prägte die Schlussphase der Partie in der die Gäste das glücklichere Ende auf ihrer Seite hatten. Kurz vor Schluss gelang dem FCD das 2:1 und somit die Entscheidung an diesem Tage.

SFL:

Machau – Huber (76. T. Maier), Gojkovic, Wesp, Schramm – Steffen Bauer, Kara, Darby, Pusch (59. Heinzmann) – Zissakis (46. T. Oechsle), A. Schamberger.

 

Lorch - Durlangen

Hier zielte Andy Schamberger noch knapp neben das Durlanger Gehäuse...

Lorch - Durlangen

... kurze Zeit später brachte er dann die Lorcher Zweite mit 1:0 in Führung.

Leider reichte es am Ende wieder nicht zum Sieg. Lorch unterliegt mit 1:2, obwohl man über lange Zeit in der zweiten Hälfte den Ton angab.

Hier finden Sie weitere Bilder der Partie.

7. Spieltag: TSGV Waldstetten II - SF Lorch II 3:2 (1:1)

30.09.12 Trotz Niederlage die richtige Antwort!

Nach der herben Niederlage am letzten Wochenende war das Team von Trainer Darby gegen Waldstetten 2 auf Wiedergutmachung aus. Mit verändertem Spielsystem starteten die Sportfreunde in diese Partie. Die Anfangsphase wurde dabei von den Hausherren aus Waldstetten dominiert. Mit zunehmender Dauer der ersten Halbzeit fanden sich die Sportfreunde besser im neuen System zu Recht und man konnte das Spiel offen gestalten. Folgerichtig erspielte sich unsere zweite Mannschaft die ersten Torchancen im Spiel. In der 30. Minute scheiterte Schamberger nach feiner Einzelleistung mit seinem Schuss nur am Querbalken. 3 Zeigerumdrehungen später zielte er genauer und konnte einen Abpraller nach Darby-Freistoß in Torjägermanier im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Leider konnten die Sportfreunde den Vorsprung nicht in die Halbzeit retten und man kassierte in der 42. Min den sehenswert herausgespielten Ausgleich. Nach dem Pausentee waren es wiederum die Lorcher die in Führung gehen konnten. Nachdem Heinzmann im Strafraum gelegt wurde, verwandelte Kara sicher vom Punkt zum 2-1 in der 60. Minute. Doch auch diese Führung währte nicht lange. Eine auf das Tor gezogene Freistoßflanke konnte Torhüter Bauer nicht entschärfen und man musste in der 70. Min das 2-2 hinnehmen. In den verbleibenden 20 Minuten spielten beide Mannschaften auf Sieg mit dem glücklicheren Ende für Waldstetten. In der 82. Minute fiel der Siegtreffer für die Hausherren durch den zweiten direkt verwandelten Freistoß am heutigen Tage. Vorausgegangen war ein unnötiges Foulspiel am eigenen Strafraum. Alles in allem eine ärgerliche Niederlage. Allerdings eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem vorherigen Spieltag. An diese Leistung müssen die Sportfreunde schon am kommenden Mittwoch anknüpfen, um mit mannschaftlicher Geschlossenheit vor heimischer Kulisse 3 Punkte gegen Durlangen einfahren zu können.

SFL: Stefan Bauer - Huber, Gojkovic, Wesp - Anderschitz (45. Schramm), Darby, Heinzmann (73. Steffen Bauer), Pusch, Kara - Zissakis, Schamberger (73. Schultheiß).

6. Spieltag: SF Lorch II - SG Bettringen II 0:7 (0:5)

23.09.12 Desolate Vorstellung gegen bärenstarke Gäste!

Gegen eine Bettringer Mannschaft, die so vor zwei Jahren noch Bezirksliga gespielt hätte, hatte die junge Lorcher Elf nicht den Hauch einer Chance. Zu passiv präsentierte man sich in der Rückwärtsbewegung und bot den Gästen viel zu viel Platz.

Lorch - Bettringen
Nach einem 0:5 zur Pause, war man in Hälfte zwei auf Schadenbegrenzung aus und mit mehr Disziplin im Spiel gelang das den Sportfreunden weit aus besser als in Halbzeit eins. Bettringen war hier sicher nicht der Maßstab, das „Wie“ ist dennoch immer entscheidend.

SFL: Herderich – Huber, Wesp, Darby, Bauer – Heinzmann, Kara, Anderschitz, Schultheiß (76. Pusch) – M. Wahl, Zissakis (64. T. Maier).

Hier gibts mehr Bilder der Partie.

5. Spieltag: Spielfrei

16.09.12 Kein Spiel der Sportfreunde Lorch II - spielfrei -

4. Spieltag: FC Alfdorf - SF Lorch II

09.09.12 Kämpferische Leistung fast belohnt

Nicht nur geografisch sonder auch tabellarisch gings zum Tabellennachbarn nach Alfdorf.

Der schöne Spätsommertag lockte viele Zuschauer an den Spielfeldrand, die jedoch eine sehr einseitige Partie zu sehen bekamen.  Alfdorf drückte, doch die junge Lorcher Mannschaft verteidigte kämpferisch stark und mit viel Engagement. Erst kurz vor dem Ende gelang den Hausherren der Treffer des Tages und brachte die Sportfreunde um den angepeilten Zähler. Eine Niederlage, die gegen das diesjährige Alfdorfer Team sicherlich nicht allzu schwer zu verdauen ist.

Alfdorf - Lorch

Nach dem spielfreien kommenden Wochenende steht für die Lorcher Zweite schon der nächste Prüfstein auf dem Programm, die SG Bettringen II.

Mehr Bilder der Partie finden Sie unter diesem Link.

SFL:

Hilger - Wesp, Gojkovic, Knecht (72. T. Maier), Huber (21. Bauer) - Heinzmann, Y. Maier, Anderschitz, Schultheiß – M. Wahl, Schamberger (55. Sciurba)

3. Spieltag: SF Lorch – Türkgücü Schw. Gmünd 3:3 (2:1)

02.09.12 Zwei Punkte verschenkt!

Eine klare 3:1 Führung verschenkten die SFL II an diesem Tag gegen Türkgücü Schwäbisch Gmünd und mussten sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. Nachdem man  nach einer viertel Stunde mit 0:1 zurück lag besorgte „Toni“ Zissakis nach schöner Vorarbeit von Lukas Huber in der 20. Minute den Ausgleich. Nur fünf Minuten später kam Patrick Anderschitz aus gut 20 Meter frei zum Schuss und traf zur Führung für die Sportfreunde. Nach einem Konter bereits zwanzig Minuten vor dem Ende traf Andreas „GG“ Heinzmann zum 3:1 und man befand sich klar auf der Siegerstrasse.

In der Schlussphase wurde Lorch dann völlig unerklärlich immer passiver und kassierte in der 89. Minute das 3:2 und mit dem Schlusspfiff den 3:3 Ausgleich. Ein ärgerliches Ende, dass so nicht hätte passieren dürfen, da der vorausgegangene Eckball für die Gäste aus einer krassen Fehlentscheidung heraus entstand. Dennoch können die SFL II mit der Punkteausbeute zum Saisonstart und vor allem mit der spielerischen Steigerung zur Vorsaison bisher zufrieden sein.

 

SFL:

Raia – Huber, Knecht, Gojkovic, Bauer – Heinzmann (75. T Maier), Anderschitz (46. Schamberger), Y. Maier, Schultheiß  – M. Wahl, Zissakis (63. Schramm)

2. Spieltag: TV Weiler i.d.B. II – SF Lorch II 0:5 (0:1)

26.08.12 SFL II mit Traumstart!

Nach einem überzeugenden Auftaktsieg am letzten Wochenende trat die zweite Mannschaft nun bei Weiler in den Bergen an. Dabei musste die Mannschaft urlaubsbedingt wieder auf einigen Positionen umgestellt werden. Auch auf der Trainerbank gab es eine Veränderung, hier ersetzte Timo Oechsle Trainer Mike Darby. Dieser schwor seine Mannschaft optimal auf das Spiel ein und so startete man hellwach und konnte schon nach 40 Sekunden durch Yalcin Yavuz mit 1:0 in Führung gehen. Anschließend hatten die Lorcher das Spiel im Griff und es wurden sich immer wieder gute Chancen erspielt. Allerdings fehlte im Abschluss der nötige Wille und Konzentration um das Ergebnis schon vor der Halbzeit in die Höhe zu schrauben. Halbzeit zwei war eine Kopie der ersten Halbzeit, nur dass man nun ein paar seiner Chancen nutzte. Nach einem schönen Angriff über links konnte in der 55. Spielminute mit einem Schlenzer ins lange Eck Zissakis den Torwart überwinden und den Torreigen eröffnen. Fünf Zeigerumdrehungen später erzielte Wahl das spielentscheidende 3:0. Danach spielten die Lorcher gut weiter und konnten durch Schamberger und Bauer per Freistoß von der Mittellinie etwas fürs Torverhältnis tun. Mit diesem Spiel konnte Interimstrainer Oechsle zufrieden sein. Am nächsten Wochenende empfängt der Tabellenführer aus Lorch Türkgücü Gmünd und hofft von einigen Anhängern am Goldwasen unterstützt zu werden.

SFL:

Raia – Heinzmann, Knecht, Wesp, Bauer – Ehmann (65. S. Sciurba), Anderschitz, T. Maier, Schultheiß, M. Wahl (60. Schamberger), Yalcin Yavuz (7. Zissakis)

1. Spieltag: SF Lorch II - SV Frickenhofen 4:0 (2:0)

19.08.12 Souveräner Auftaktsieg mit Links

Mit einer überzeugenden Leistung und der richtigen Reaktion auf die bittere Pokalklatsche in der Vorwoche behielten die SFL völlig verdient drei Punkte am Goldwasen. Bereits nach knapp zehn Minuten brachte, der an diesem Tag glänzend aufgelegte, Matthias Wahl sein Team auf die Siegerstraße. Nach Flanke von Mathussek vollendete der Angreifer mit Links zum 1:0.

Lorch - Frickenhofen

Nach einer halben Stunde war wieder Wahl zur Stelle. Dieses Mal bedient von Yalcin Yavuz, erhöhte er auf 2:0, wieder mit dem linken Huf. Kurz vor der Pause dann vielleicht der Knackpunkt im Spiel: Dominik Machau parierte einen Foulelfmeter des SVF und bewahrte die Darby-Truppe so vor dem unnötigen Anschlusstreffer. Bereits in der Anfangsphase war Frickenhofen zweimal nach Standards gefährlich. 2:0 zur Pause, ein an diesem Tag mehr als wertvolles Polster. Nach dem Seitenwechsel  machte die SFL da weiter wo Sie aufgehört hatten. Nach diagonalem Zuspiel von Mathussek lief Matthias Wahl mutterseelenallein auf den Gästekeeper zu, umkurvte den lässig und schob zum 3:0 ein. Logischerweise mit Links. Den Schlusspunkt setzte Yalcin Yavuz nach Pass von Schultheiß, allerdings auf leicht abseitsverdächtiger Position.

SFL:

Machau – Huber, Darby, Wesp, Bauer – Heinzmann (46. T. Maier), Yasin Yavuz (73. Anderschitz), Mathussek, Schultheiß – Yalcin Yavuz (84. Schamberger), M. Wahl

 

Link zur Bildergalerie.

 

Machau pariert einen Strafstoß beim Stand von 2:0.

Saisonauftakt am Goldwasen, Kreisliga A+B

13.08.12 Am kommenden Wochenende ist die Sommerpause für die Sportfreunde endlich vorbei.Die Zeit der langweiligen Sonntage hat somit ein Ende.

Vorschau

Zum Saisonauftakt der Kreisliga A gibt es direkt die erste Bewährunsgprobe für die hoch motivierte Truppe von Choach Jürgen Hoppe. Der Bezirksliga-Absteiger aus Böbingen gastiert am Goldwasen. Die Lorcher wollen in der neuen Saison an die Leistung des Vorjahres anknüpfen, in der Sie die beste Heimelf der Kreisliga A stellten und den Aufstieg in die Bezirksliga nur denkbar knapp verpassten. Anpfiff der Partie ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Die Zweite Mannschaft spielt um 13:00 Uhr, bereits eine viertel Stunde früher als gewohnt, gegen den SV Frickenhofen. In der vergangenen Saison konnten die Lorcher nicht einen Punkt gegen Frickenhofen gewinnnen. Das Team um Mike Darby wird alles versuchen die drei Punkte am Goldwasen zu behalten


Die Sportfreunde freuen sich, bei hoffentlich bestem Sommerwetter, auf zahlreiche Zuschauer.

Am kommenden Sonntag können Sie sich auch gleich eine Dauerkarte für die neue Saison 2012/2013 sichern.


Vorschau:

Sonntag, 19.08.2012
Kreisliga A
SF Lorch - TSV Böbingen
Anpfiff 15:00 Uhr

Kreisliga B
SF Lorch II - SV Frickenhofen
Anpfiff 13:00 Uhr

Bezirkspokal 2. Runde: SF Lorch II - FC Spraitbach

12.08.12 Lorch II ist raus!

Die Sportfreunde waren den Gästen aus Spraitbach in allen Belangen unterlegen. Die schwache Trainingsbeteiligung in  der Vorbereitung machte sich bei der tropische Hitze deutlich bemerkbar. Spraitbach ging nach 10 Minuten in Führung und führte zur Halbzeit bereits deutlich mit 0:3. Lorch hatte in der zweiten Hälfte nicht die Kraft gegen die spritzige Spraitbacher Offensive dagegen zu halten. So waren die Sportfreunde am Ende mit dem 0:7 noch gut bedient. 

Aufstellung SFL: Machau - Roller, Darby, Breitenbücher, Abele - Heinzmann (70. Hilger), Kara (18. Gallo), Canzis, Steffen Bauer - Anderschitz, Yalcin Yavuz

Bezirkspokal 1. Runde: SF Lorch II - TV Herlikofen II 3:2 (2:0)

08.08.12 Die Lorcher Zweite steht glücklich in Runde zwei des Bezirkspokals

Verletzungs- und urlaubsbedingt konnte die Lorcher Zweite nicht in Bestbesetzung antreten. Auch die Lorcher Bank war mit zwei Langzeitverletzen und einem AH-Spieler nicht optimal besetzt. Die Gäste aus Herlikofen verstärkten ihre zweite Mannschaft dagegen mit einigen erfahrenen Leuten aus ihrer Kreiliga A-Mannschaft, die am Vortag gegen Heubach II aus dem Bezirkspokal geflogen ist. Unter anderen liefen die beiden Spitzenstürmer Ziesel und Croissant für den TVH auf. Doch es waren andere die Akzente setzten. Herlikofen war spielerisch klar überlegen, doch die Lorcher agierten taktisch clever und lauerten auf Kontergelegenheiten. Diese wurden an diesem Abend eiskalt genutzt. Schmaberger brachte die Sportfreunde mit einem Doppelpack in der 15. und 30. Minute in Front. In der ersten Hälfte stand die Lorcher Hintermannschaft um Abwehrchef Wesp sicher. Wenn doch mal was durch die Viererkette kam, parierte der an diesem Abend blendend aufgelegte Hilger. Kurz vor Ende der ersten Hälfte sicherte er, gegen den allein auf den Torhüter zulaufenden Ziesel, mit einem starken Reflex die 2:0 Halbzeitführung. Lorch hatte sogar noch die Chance in Hälfte eins den Sack zuzumachen. Zissakis Schuss ging jedoch kanpp übers Tor. 3:0 zur Pause wäre des Guten aber auch zuviel gewesen.

Halbzeit zwei war bis auf wenige Ausnahmen ein Spiel auf ein Tor. Die Herliköfer machten gehörig Druck. Lorch konnte sich nur selten befreien. In der 50. Minute fiel dann der längst überfällige Anschlusstreffer. Helikofen drückte nun auf den Ausgleich und spielten sich Chancen im Minutentakt heraus, scheiterten jedoch meist an Hilger oder dem Aluminium. Die beste Herliköfer Chance hatte der Lorcher Kapitän Wesp, der beim Versuch eine Hereingabe zu unterbinden, seinen eigenen Torhüter überlupfte. Der Ball ging zum Glück für die Sportfreunde wieder nur an den Pfosten. In der 75. Minute hatte Lorch die riesen Gelegenheit das Spiel zu entscheiden. Steffen Bauer setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, hätte den Ball nur auf die freistehenden Lorcher Angreifer querlegen müssen, entschied sich aber für einen Alleingang und scheiterte mit seinem schwachen linken Fuß am gegnerischen Torhüter. So kam es wie es kommen musste Herlikofen erzielte den sehenswerten Ausgleich per Volley-Drehschuss unhaltbar ins kurze Eck. Niemand hätte nun mehr einen Pfifferling auf die Lorcher Zweite gesetzt. Doch der Pokal schreibt seine eigenen Geschichten. Im direkten Gegenzug gab es Eckball für die Lorcher. Kara schlägt das Leder in den Sechzehner, diesmal macht Steffen Bauer alles richtig, steigt hoch zum Kopfball und trifft zum viel umjubelten Siegtreffer. 


Tore: 1:0 Schamberger (15.) 2:0 Schamberger (30.) 2:1 (50.) 2:2 (80.) 3:2 Steffen Bauer (81.)


Aufstellung: Hilger - Darby, Wesp, Abele (81. Breitenbücher), Knecht - Hübl, Kara, Schramm, Steffen Bauer - Zissakis (67. Canzis), Schamberger (90. Roller)

Topscorer SFL II

Topscorer