Aktive 02. Spieltag

26.08.18

Bezirksliga Ostwürttemberg

SF Lorch – TSG Schnaitheim 2:3 (1:1)

Licht und Schatten beim Heimauftakt

Eigentlich ging es ja ganz gut los zum Heimauftakt in die fünfte Bezirksliga-Saison für die Sportfreunde und man sah der Colletti-Truppe auch eine gesunde Portion Entschlossenheit an: Klasse Angriff über rechts, in der Mitte durchgelassen, Kreeb mit Wucht, aber zu unplatziert. So hätte es klappen können mit dem Heimsieg, allen voran aber aufgrund er zweiten Halbzeit stand man am Ende mit leeren Händen da.
Nach knapp einer viertel Stunde und einer Standardsituation lag man mit 0:1 zurück. Völlig freistehend und genau so gewollt durfte ein TSG-Akteur am langen Pfosten den Ball zurück an der Kurzen köpfen und wiederum völlig freistehend durfte ein Gästespieler den Ball über die Linie drücken. Glücklicher Weise reagierte man fast im Gegenzug und Colletti war per Kopf nach einer Hogh-Ecke in der 16. Minute zur Stelle. Einsatz und Kampfgeist waren bei beiden Teams vorhanden und so entwickelte sich bis zur Pause eine Partie auf Augenhöhe.Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel leider ändern, da Schnaitheim genauso weitermachte, die Sportfreunde dagegen mindestens einen Gang zurückschalteten und nach vorne schlicht und ergreifend zu harmlos agierten und im Defensivverbund viel zu anfällig waren. Nutznießer war daraus war allen voran TSG-Angreifer Kolb, der immer Gefahr ausstrahlte und nach einer knappen Stunde zum 1:2 traf. Zwar hatte Colletti Pech, als sein Freistoß direkt nach dem Anstoß an die Latte krachte, in der Folgezeit sprang aber nicht mehr allzu viel mehr heraus. Zu ausrechenbar, zu behäbig, zu ideenlos. Mit dem 1:3 der Gäste in der 72. Minute fiel auch die Vorentscheidung im Spiel, auch wenn unsere Jungs mit dem 2:3 durch Kreeb nach Vorlage von Nusser in der 83. Minute nochmals verkürzen konnten, mehr war nicht mehr drin und hätte den Spielverlauf auch etwas auf den Kopf gestellt.
9:9 lautet das Torverhältnis nach den ersten drei Pflichtspielen – In welche Wunde man den Finger bereits früh in der Saison legen muss ist offensichtlich.

SFL: Hummel – Sciurba (N. Bopp), D. Wahl, K. Kara (75. Maier), Bierbaum – Hogh, Geiger, Nusser, Kreeb – Colletti, Gottheit (57. M. Bopp).

 

Spielbericht Kreisliga-B1

SF Lorch II – TSV Waldhausen 0:4 (0:2)

Kalte Derby-Dusche für die Sportfreunde

Am vergangenen Sonntag startete endlich auch unsere 2. Aktive Mannschaft in die neue Saison. Nach 7 Wochen Vorbereitung waren die Jungs um Trainer Denis Kreissl, heiß auf das Derby gegen unsere Nachbarn aus Waldhausen.
So ging das junge Team hoch motiviert die Partie an und beherrschte in den ersten 30 Minuten souverän das geschehen. Man ließ den Gegner laufen und versuchte geduldig die Kugel nach vorne zu bringen. Waldhausen fiel im Spiel nach vorne nicht viel ein, weil unsere Jungs es im Spiel gegen dann mal immer wieder sehr gut machten. Die Folge waren lange Bälle meist ins Halblinke Feld geschlagen die von Keppler und Elser gut verteidigt wurden. Der erste vielversprechende Angriff der Sportfreunde II ging nach 12 Minuten über die rechte Seite, Robin Bopp setzte sich gut im 1 gegen 1 durch konnte die Kugel in Richtung 2 Pfosten schlagen wo Matthias Wahl mit einem sehenswerten Seitfallzieher den Ball knapp am Tor vorbeischoss. Das Spiel nahm an Fahrt auf und Waldhausen war vor allem mit Kontern gefährlich die aber vom sehr guten Torwart Machau vereitelt wurden. Die Lorcher Angriffe vor allem über die Rechte Seite wurden in dieser Phase leider nicht konsequent zu Ende gespielt und es schlichen sich immer mehr Abspielfehler im Mittelfeld ein. In der 34 Spielminute spielten die Gäste dann einen Konter über die Linke Seite und ein individueller Abstimmungsfehler der Lorcher Verteidiger führte zum 0:1 durch Jan Herzog. Die Jungs ließen die Köpfe nicht hängen und spielten weiter diszipliniert Fußball. Abermals ein Konter kurz vor dem Halbzeitpfiff führte zum 0:2 Halbzeitstand. Nicht nur der Zeitpunkt, sondern auch die Entstehung war sehr unglücklich.
In der Halbzeitpause nahm Trainer Denis Kreissl, dann einen Systemwechsel und 2 Spielerwechsel vor. Die Jungs kamen äußerst engagiert und motiviert aus der Halbzeit. Gespielt wurde nun nur noch in einer Hälft und auf ein Tor. Leider haben es unsere Jungs in dieser Phase nicht geschafft den Ball im Tor von Waldhausen unter zu bringen.
Matthias Wahl hatte hier mit einem Schuss aus 20 Meter die beste Gelegenheit. Waldhausen war nur noch über Konter gefährlich. In der 78 Minute war Waldhausen wieder in einem sehr gefährlichen Konter in Richtung des Lorcher Tors unterwegs so das Matthias Wahl nur noch eine Möglichkeit sah den Konter zu unterbinden - was dann geschah kann man so zusammenfassen. Foul - Rote Karte - Freistoß - unglückliches Tor - 0:3. Danach war das Spiel entschieden. Waldhausen kam dann kurz vor Schluss noch zum 0:4 Endstand. Fazit: Der Sieg geht für Waldhausen in Ordnung fällt allerdings um 2 Tore zu hoch aus. Die junge Lorcher Mannschaft wird noch mehr Zeit und Geduld brauchen um die Systemumstellung und die Integration der vielen Spieler, die Ihr erstes Jahr im aktiven Bereich absolvieren umsetzten zu können. Es gibt immer wieder gute Phasen im Spiel aber es gilt die individuellen Fehler abzustellen.

SFL: Machau, R. Keppler, Müller, Elser, Lorenz, Gold, D. Kara, R. Bopp, Y. Bopp, Amico, M. Wahl, Pfeifle, Kler, Sisic, Eraydin.

Aktive 01. Spieltag

19.08.18

Herren

Bezirksliga Ostwürttemberg

TSGV Hofherrnweiler-Unterrombach II - SF Lorch 2:2 (1:1)

Verdienter Punktgewinn trotz jeder Menge Hindernisse

In einer umkämpften und am Ende hektischen Partie holten unsere Sportfreunde trotz langer Unterzahl einen verdienten Auswärtspunkt bei Aufsteiger Hofherrnweiler und bewiesen letztendlich eine tolle Moral. Den besseren Start, um nicht zu sagen die bessere erste halbe Stunde, lieferten jedoch definitiv die Hausherren, die dank einem starken und schnellen Umschalten über die Außen brandgefährlich wirkten. Nach einer viertel Stunde dann auch die verdiente Führung zu diesem Zeitpunkt. Einem einfachen Doppelpass über links folgte ein langer Ball in den Lorcher 16er, den Daniel Wahl nicht mehr klären konnte und Grimm freistehend zum 1:0 abschloß. Ein absoluter Wirkungstreffer und Lorch musste sich zunächst sammeln. Nach zu hektischen Aufbauversuchen im Anschluss, wurde es dann jedoch immer besser und unsere Jungs holten sich von Aktion zu Aktion mehr Sicherheit im eigenen Spiel. Ein erster Angriff über Colletti und Hogh, konnte Letzterer nicht im Gehäuse unterbringen, kurz vor der Pause klappte dieselbe Kombo aber besser. Colletti steckte klasse auf den Lorcher Neuzugang durch, der kreuzte perfekt in der Bargauer Strafraum und versenkte den Ball flach im langen Eck zum nun verdienten Ausgleich in einer absoluten Powerplay-Phase unserer Jungs. Nach dem Seitenwechsel wurde es leider nur deshalb komplizierter weil der Unparteiische bei der ein oder anderen hektischen Situation alles andere als souverän wirkte. Los ging es mit der Aberkennung eines Colletti-Treffers wegen Abseits. Weiter ging es nach scheinbaren Foul von Bierbaum, einem schnell ausgeführten Freistoß der TSG und einem direkt darauffolgenden Strafstoß für die Merz-Elf. In der Situation hagelte es gleich zweimal Gelb für Lorch - Bis Spielende war jeder zweite Lorcher Spieler verwarnt. Kurzer Jubel brannte auf als die TSG den Strafstoß vergab, blankes Entsetzten folgte aber sofort als Fladrich mit glatt Rot des Feldes verwiesen wurde. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte versuchte Fladrich einen TSG-Konter zu unterbinden, kam dabei sicherlich zu spät, ob man dafür in die Gesäßtasche greifen muss, blieb eine von vielen unbeantworteten Fragen an diesem Sonntag. Die Sportfreunde zu zehnt natürlich nun noch mehr gefordert, zeigte in der Folgezeit jedoch eine tolle Einstellung und setzen immer wieder Nadelstiche über Außen. „Lorch durch Colletti“ und „Hofherrnweiler zwei Meter vor dem Tor“ hießen weitere Hochkaräter, die ungenutzt blieben, dann jedoch gelang den Hausherren der erneute Führungstreffer in der 87. Minute und Lorch schien geschlagen. Mit einem letzten Kraftakt gelang es den Sportfreunden jedoch sich nochmals über links durchzuspielen und Hogh´s scharfe Hereingabe von der Grundlinie verwertete Colletti zum um viel umjubelten 2:2, dass sich am Ende fast wie ein Sieg anfühlte. Nun heißt es Kräfte sammeln und sich auf das erste Heimspiel gegen die TSG Schnaitheim vorzubereiten, die sich beim 3:1-Auftaktsieg gegen Gerstetten keine Blöße gaben.

 

SFL: Salzmann – Fladrich, D. Wahl, Bierbaum, Kreeb – Geiger (90.+3. Sciurba), Nusser (79. Nusser) – Weida, K. Kara (65. M. Bopp), Hogh – Colletti.

 

Vorschau:

 

So., 26.08.18

Kreisliga-B1

13:00 Uhr

SF Lorch II – TSV Waldhausen

 

Bezirksliga Ostwürttemberg

15:00 Uhr

SF Lorch – TSG Schnaitheim

Die Partner der Sportfreunde Lorch