News der Sportfreunde Lorch


KL-B: 15. Spieltag: SF Lorch II – TSV Großdeinbach 1:8 (1:3)

27.11.16 Lorcher müssen sich Spitzenreiter beugen

Großdeinbach ging bereits nach wenigen Minuten in Führung. Den weiteren Spielverlaufs-Erwartungen entgegen spielten die Lorcher bis zur Halbzeitpause sehr gut mit, waren phasenweise sogar die bessere Mannschaften mit den klareren Torchancen. Dass es dann zur Halbzeit aber 1:3 für die Gäste stand hatte man zwei weiteren Gegentreffern, welche durch Schläfrigkeit nach zwei Eckbällen, hervorgerufen wurden. Das Tor für Lorch fiel durch ein Eigentor der Deinbacher. Nach der Pause brach Lorch ein, musste dreifach wechseln und konnte so dem dann überlegenen Tabellenführer nicht mehr Paroli bieten. Nachdem es am Ende ab und an noch etwas hektisch wurde lautete das Endergebnis 1:8. Mit Sicherheit fiel das Ergebnis somit etwas zu hoch aus, hatte man in Hälfte Eins doch zahlreiche Chancen und lud Gegner mehr als nur ein- zweimal zum einfachen Tore schießen in Hälfte Zwei ein. Zu erwähnen sei noch das Debüt der drei A-Junioren Marcel Lorenz, Paolo Gottheit und Robin Bopp welche sich sehr gut einfanden.

 

SFL: Machau – Özyalcin, Pfeifle (60. Hessenberger), Schramm, Lehar (65. K. Sisic), R. Bopp (60. Eraydin) – Lorenz, Kara, Keppler – Wahl, P. Gottheit.

 

BL: 15. Spieltag: SF Lorch – TSV Heubach 1:1 (1:1)

27.11.16 Nur Remis im Kellerderby

 Bereits beim Warmmachen vor der wichtigen Partie gegen Aufsteiger Heubach signalisierte Kapitän Frank Hinderer, dass es für ihn nicht geht und trotz dieser erneuten Hiobsbotschaft legten die SFL ganz gut los. Oli Opel setzte sich nach drei Minuten stark gegen gleich mehrere Heubach durch, legte den Ball nochmal an einem Abwehrspieler vorbei und traf zur frühen Lorcher Führung. Es entwickelte sich in der Folgezeit eine intensive Partie mit leichten Feldvorteilen für die Gäste. Nach einer viertel Stunde hätte Opel auf 2:0 erhöhen können, als er schön von Kreeb in Szene gesetzt wurde und freistehend knapp am langen Pfosten vorbei verzog. Bis zur Pause hatte Heubach noch zwei gute Möglichkeiten aus der Distanz, bei denen Franck beide Male stark auf dem Posten war, gegen den völlig freistehend köpfenden TSV-Angreifer in der 44. Minute war er dann aber machtlos. In Halbzeit zwei besinnten sich die Lorcher aufs Kontern, Heubach hätte mit der größten Chance die Kellerbegegnung entscheiden können, doch wieder reagierte der starke Franck überragend und sicherte seinem Team, wie schon im Hinspiel, den Punktgewinn.

 

SFL: Franck – Ayaz (70. Sütcü), Krätschmer, Bierbaum, Kreeb – Gold, Geiger – Herderich (80. Rommel), N. Bopp, Fladrich – Opel.

KL-B: 14. Spieltag: TSF Gschwend – Sportfreunde Lorch II 6:0 (2:0)

13.11.16 Lorcher holen verdienten Punkt im Big-Point-Spiel

Nach dem Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn Herlikofen sagten sich wohl viele, dass das Unentschieden zu wenig war. Immerhin bleiben die Sportfreunde somit dicht dran am einstelligen Tabellenplatz und sollten auf Platz 10 am Ende überwintern. Im Vorfeld nahm man sich einiges vor, wollte den Gegner mit einem Sieg überholen und somit Tabellenplatz 8 erobern. Die frühe Führung durch Dieudonné per Kopf nach einer Wahl-Ecke in der 3. Minute betätigte dies. Zu Beginn hatte man mehr vom Spiel und kombinierte häufig schön über Kara, Dieudonné und Wahl. Aber auch die Gäste kamen zwei Mal sehr gefährlich vor Machaus Kasten, wobei einmal nur noch der Pfosten rettete. Nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Lorcher direkt durch Kucher auf 2:0 nachdem der Angriff aus dem Mittelfeld durch Hessenberger eingeleitet und vorbereitet wurde. Kucher netzte gekonnt ins lange, untere Toreck ein. Zu dem Zeitpunkt hatte man das Spiel noch im Griff, gab es dann zunächst etwas ab und beide Mannschaften egalisierten. Dennoch hatte man ein zwei gute Möglichkeiten auf 3:0 zu erhöhen. In der 58. Minute konnte der Gegner nach einem missglückten Klärungsversuch etwas glücklich auf 2:1 verkürzen. Nachdem sich Machau und Özyalcin gegenseitig wegrammten, konnte ein Herliköfer den Ball über Machau hinweg ins Tor spitzeln. Lorch wachte wieder auf und kam durch Özyalcin zu einer  guten Kopfballchance und weiteren Möglichkeiten vor allem über die linke Seite, welche aber nicht richtig ausgespielte wurden. Ein drittes Tor an diesem Tag hätte wohl die Entscheidung gebracht, da beim Gegner, der mit nur genau 11 Mann antrat, allmählich die Kräfte schwanden. Nachdem man sich in der 77. Minute in der Defensivarbeit zweifach nicht gut anstellte, brauchte der älteste, aber mit beste Spieler auf dem Platz aus gerade mal nur noch zwei Metern vor Machau den Ball nur noch einschieben. Herlikofen wunderte sich ob der Einfachheit dieses Tor erzielt zu haben. Auch danach hatte Lorch durch Hessenberger per Kopf nochmals eine Großchance wiederum in Führung zu gehen, jedoch blieb es am Ende bei der Punkteteilung, was an diesem Tag leider zu wenig für die Hausherren war.

 

SFL: Machau – Özyalcin (Sisic Ke, 65.), Pfeifle (Gold, 30.), Schramm, Lehar, Keppler – Hessenberger, Kara, Dieudonné (Wieser, 62.) – Wahl, Kucher.

BL: 14. Spieltag: SF Lorch – FV 08 Unterkochen 1:5 (1:3)

13.11.16 Erneuter Tiefpunkt für die SFL

Es gibt nichts mehr schön zu reden, noch hilft die Suche nach Ausflüchten. Die 1:5-Heimklatsche gegen Unterkochen offenbarte erneut viel mehr, dass es der ein oder andere leider nach wie vor nicht verstanden hat was Abstiegskampf bedeutet! An dieser Stelle soll und darf die klasse herausgespielte Führung in der 4. Minute durch Herderich und Bopp nicht untergehen, alles was ab der Minute darauf folgte war schlicht weg nicht ligatauglich. Unterkochen drehte die Partie innerhalb von 25 Minuten auf 1:3 und auf Lorcher Seite hätte man sich über einen höheren Rückstand nicht beschweren dürfen. Das 1:4 fiel direkt nach Wiederanpfiff, ein Zeitpunkt des Gegentreffers wie man ihn in jedem zweiten Spiel hinnimmt. Das 1:5 wurde am Goldwasen noch registriert, dass Yannick Franck noch zwei, drei Mal in höchster Not rettete ebenfalls.

 

SFL: Franck – Fladrich, D. Wahl, Biebaum, Kreeb (67. Rommel) – Anderschitz (75. Ahmed), Geiger – Herderich, Sütcü, Ayaz (56. Rietz) – Bopp.

KL-B: 13. Spieltag: TSF Gschwend – Sportfreunde Lorch II 6:0 (2:0)

06.11.16 Sportfreunde halten lange mit

In Gschwend musste die Lorcher Bezirksligareserve extrem geschwächt antreten. So fielen u.a. Gold, Baumann, Huber und weiterhin Eraydin aus. Sisic K. stand nur für den Notfall zur Verfügung. Pfeifle und Dieudonné wurden in die 1. Mannschaft berufen. In Folge mussten Schamberger, Ott und Roller aus dem fußballerischen Vorruhestand reaktiviert werden. Nachdem man in Gschwend in den beiden Jahren zuvor jeweils einen Punkt entführen konnte, ging man dennoch selbstbewusst ins Spiel. Im Spiel zeigte sich, dass die Gastgeber überlegen waren und das Spiel nach Belieben bestimmten. Gschwend legte los wie die Feuerwehr und spielte in Hälfte Eins Powerfussball wie eine Spitzenmannschaft. Dennoch hielt Lorch gut dagegen und schaffte es, dass Gschwend bis zur Halbzeitpause lediglich mit 2:0 nach einem Eckstoß (18.) und durch einen Foulelfmeter (21.) in Führung ging. Direkt nach Wiederanpfiff erzielten die Hausherren dann das vorentscheidende 3:0 und in der 59. Minute das 4:0. Danach schaltete Gschwend einen Gang zurück. Lorch kam etwas ins Spiel und kam so auch zu drei guten Torchancen durch Keppler, Wahl und Schamberger. Gerade Keppler, welcher das Spiel nochmals gut belebte, wurde über links immer wieder gut in Szene gesetzt. Leider blieb den Lorchern ein Torerfolg verwehrt. Am Ende schwanden dann etwas die Kräfte und Gschwend kam so zu zwei weiteren Treffern. Am Ende bleibt festzuhalten, dass bis auf eine Ausnahme alle Gegentreffer aus Standards resultierten. Lorch kämpfte zwar über die gesamte Spielzeit enorm, jedoch geht der klare Sieg für die Hausherren vollkommen in Ordnung. Auf diesem Weg wünschen wir Nico Curry-Castro nach seiner im Spiel erlittenen schweren Verletzung das Beste für eine gute und schelle Genesung!

 

SFL: Machau – Curry (Sisic Mo, 20.), Lehar, Schramm, Roller, Keppler – Özyalcin,

Kara (Bienfait, 65.), Hessenberg (Ott, 70.) – Wahl, Cetin (Schamberger, 62.)

1-5 von 578 Beiträgen  | zurück | weiter

Vorschau/Rückblick

... lade Modul ...

Die Partner der Sportfreunde Lorch

Sportfreunde auf facebook

Geschlossene Gruppe für Spieler, Fans und Unterstützer.

facebook gruppe

 

SF Lorch Facebook Seite, hier werden hauptsächlich Bilder rund um die Sportfreunde veröffentlicht.

Benutzer:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
Registrieren